MENÜ
Unsere Hunde helfen
/
Unterstützen Sie uns
SPENDEN

Der VBM darf in den vergangenen 33 Jahren Blindenführhundeausbildung auf eine bunte Vielfalt von Hunderassen zurückblicken. Riesenschnauzer, Appenzeller Sennenhunde, Barbets, Belgische Schäferhunde. Durch die gesellschaftlichen Anforderungen an einen Hund haben sich die häufigsten Rassen in der heutigen Zeit entwickelt.

Deshalb ist es ein seltenes, jedoch umso spannenderes und erfreuliches Ereignis die Einführung einer absolut neuen Rasse zu begleiten!

Der Australian Cobberdog

Vier Australian Cobberdogs in unterschiedlichen Farben liegen und sitzen vor einer Berglandschaft auf einer Wiese.
Foto von Swiss Jurassic Cobberdogs



“Der sieht ja aus wie ein Labradoodle!”, mag dem ein oder anderen in den Sinn kommen. Ganz falsch ist dieser Gedanke nicht und trotzdem ist der Australian Cobberdog ein einzigartiger, reinrassiger Hund.

Der grösste Unterschied zum Australian Labradoodle liegt darin, dass der Australian Cobberdog das ursprüngliche Zuchtziel des Labradoodle eines gesunden, intelligenten, allergikerfreundlichen Sozialhundes vollendet.

Durch eine sehr sorgfältig geführte Zucht besitzt der Australian Cobberdog eine eigene DNA-Sequenz.

Eine kleine Zucht names Swiss Jurassic Cobberdogs in der Nordwestschweiz hat unsere Betreuerin der Patenfamilien Sabrina Heller absolut mit ihren tollen Hunden überzeugt!

Meret Gebert Blattner zieht jährlich ein bis drei Würfe auf. Ihre Welpen wachsen mit Hunden, Katzen, sogar Hühner und Zwerghasen in einem familiären Umfeld auf. Sie ist ebenfalls Mitglied im Kommittee der Master Dog Breeders and Associates MDBA für die internationale Anerkennung des Australian Cobberdogs.

Meret Gebert Plattner inmitten einem Wurf bunter Australian Cobberdog Welpen
Foto von Swiss Jurassic Cobberdogs



Der erste Cobberdog-Blindenführhund kommt im April 2019 zur Welt. Nun fehlt nur noch eines: Seine zukünftige Patenfamilie!

Damit der kleine Welpe in ein bis zwei Jahren seine grosse Aufgabe wahrnehmen kann, suchen wir eine Einzelperson, ein Paar oder eine Familie, die ihn Ende Juni aufziehen und ihm die Welt zeigen möchte.

Der nicht-haarende Cobberdog ist ein ausgesprochen sozialer Hund, der mit einer fröhlichen und lebhaften Art durch das Leben geht. Er zeichnet sich durch Ausgeglichenheit und hohe Intelligenz aus und hat eine humorvolle Seite und eine intuitive Natur, die ihn zu einem tollen Menschenfreund machen – und seinem zukünftigen Blindenführhundehalter sicherlich in jedem Aspekt ein wundervoller Begleiter sein wird.

Falls Sie Interesse haben mit uns diese einzigartige Gelegenheit wahrzunehmen und ein Abenteuer der besonderen Art zu erleben, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme.
Auch wenn Sie sich unsicher sind oder denken, dass ihre Lebenssituation nicht alle Anforderungen erfüllen, zögern Sie nicht uns unverbindlich zu kontaktieren und Ihre Fragen zu stellen – wir helfen gerne weiter.

Damit Sie sich ein erstes Bild machen können, finden Sie untenstehende weitere Informationen:

MENÜ SCHLIESSEN