MENÜ
Unsere Hunde helfen
/
Unterstützen Sie uns
SPENDEN

Welpen und Junghunde

Eine aufregende Reise auf vier Pfoten

UNSERE WELPEN

Durch die Rassenvielfalt verzichtet der Verein für Blindenhunde auf eine eigene Zucht und überlässt diese verantwortungsvolle Aufgabe erfahrenen Züchtern. Dabei legen wir legen Wert auf seriöse Züchter mit gesunden Welpen und gut sozialisierten Eltern. Wegen der spezifischen Anforderungen an zukünftige Blindenführhunde schätzen wir eine langfristige Zusammenarbeit.

Im Alter von sechs Wochen besucht unsere Betreuerin der Patenfamilien die Züchter und sieht sich die vorhandenen Dokumente an, welche einen Überblick über die Gesundheit der Eltern geben. Danach wird mit den Welpen und dem Züchter ein Wesenstest durchgeführt, der sie einzeln verschiedenen Stimulationen aussetzt, um ihre Menschenbezogenheit, Selbstbewusstsein und Neugierde zu testen.

Unter Berücksichtigung, dass auch Welpen gute und schlechte Tage haben und sich auf dem Weg ins Erwachsenenleben charakterlich ändern können, wählt man den Nachwuchs aus, der die bestmöglichen Anlagen besitzt, so dass ihm die nächsten Schritte seiner Ausbildung leichter fallen und er Freude an seiner zukünftigen Arbeit hat.

UNSERE JUNGHUNDE

Nach dem Wesenstest wird der ausgewählte Hund ins Programm aufgenommen. Ab da ist der kleine Welpe offiziell ein Junghund des VBM.

Mit 10 Wochen darf er bei seiner Patenfamilie einziehen, die ihn als Familienmitglied integriert. Beschränkt sich der Radius des Welpen zunächst noch auf das Haus und den Vorgarten, wird er im Laufe des Junghundtrainings weiter ausgedehnt damit der Hund viel von der Welt kennen lernt.

Denn ein Welpe, der bereits in jungen Jahren gute Eindrücke erfährt, begegnet im Erwachsenenalter denselben oder den neuen mit mehr Sicherheit.

In Begleitung seiner Patenfamilie wächst der kleine Hund auf und sie erforschen gemeinsam, was das Leben zu bieten hat.

HERZENSAUFGABE

DIE AUFZUCHT EINES BLINDENHUNDES

Für den VBM ist die Aufzucht eines Junghundes durch seine Familie eine sehr wertvolle Hilfe.

Deshalb suchen wir immer wieder nach Einzelpersonen oder Familien, die sich dieser Aufgabe annehmen.

Schreiben Sie uns!
MENÜ SCHLIESSEN